Herzinfarkt

Das Herz ist ein lebenswichtiges Organ, dessen Versagen zum sofortigen Tod führt. Aus diesem Grund steht die Herzkrankheit unter allen Todesursachen an erster Stelle. Und die schrecklichste Herzkrankheit ist der Myokardinfarkt. In der Zwischenzeit können die Symptome dieser Krankheit in den meisten Fällen im Voraus erkannt werden. Aber hören wir immer gut auf unseren Körper?

Beschreibung der Krankheit

Ein Herzinfarkt ist eine Nekrose (Tod) eines bestimmten Teils des Herzmuskels. In den meisten Fällen ist die Todesursache für Herzfasern eine mangelnde Blutversorgung. Und die Blutversorgung des Herzens wird wiederum dadurch gestört, dass seine Gefäße (die sogenannten Herzkranzgefäße) den Geweben keinen Sauerstoff und keine Nährstoffe zuführen können.

In den meisten Fällen ist die Ursache für eine Fehlfunktion der Herzkranzgefäße Arteriosklerose, viel seltener – Embolie oder Krampf. Unabhängig von der Ursache verengt sich das Lumen des Gefäßes so sehr, dass das Blut darin nicht mehr zirkuliert. Dem Muskel fehlt Sauerstoff. Aber das Herz braucht viel mehr Sauerstoff als jeder andere Muskel, weil es immer in Arbeit ist. Wenn dieser Zustand lange genug anhält (15-20 Minuten), kann ein Teil des Muskelgewebes absterben.

Eine Nekrose des Muskelgewebes in irgendeinem anderen Teil des Körpers ist auch ziemlich unangenehm. In den meisten Fällen ist es jedoch nicht lebensbedrohlich, obwohl es zu starken Schmerzen, Entzündungen und einer Verschlechterung der motorischen Funktionen des Körpers führt. Es ist eine ganz andere Sache, wenn so etwas im Herzen passiert. Seine Arbeit wird sofort gestört. Infolgedessen ist die Blutversorgung des gesamten Organismus gestört. Was zu Sauerstoffmangel und Erstickung führen kann, schädigt das Gehirn. Bei schwerem Herzinfarkt kann sogar ein Herzstillstand auftreten.

Wenn das Herz Probleme hat und weiterarbeitet, ist die Funktionalität nicht mehr die gleiche wie zuvor. Veränderungen im Herzen, die durch einen Herzinfarkt hervorgerufen werden, sind somit irreversibel. Die betroffene Oberfläche des Herzmuskels ist mit Bindegewebe bedeckt, das keine funktionelle Belastung trägt, die Kontraktilität des Herzens ist vermindert. Die elektrischen Impulse, die die Kontraktion des Herzens stimulieren, werden nicht mehr so ​​gut geleitet. Und das bedeutet, dass sich die Qualität des menschlichen Lebens verschlechtert.

Die wichtigsten vorübergehenden Stadien der Entwicklung eines Herzinfarkts:

  • Akut – weniger als 2 Stunden von Anfang an;
  • Akut – bis zu 10 Tage von Anfang an;
  • Subakut – 10–45 Tage ab dem Start;
  • Bühnenvernarbung – 1, 5-6 Monate ab dem Start.

Ein Herzinfarkt kann auch beide Bereiche des Herzmuskels betreffen und seine signifikanten Bereiche abdecken (transmuraler oder Q-Herzinfarkt). Subendokardinfarkt betrifft die Innenauskleidung des Herzens, subepikardialer Infarkt. Wenn der Herzinfarkt nicht ausgedehnt ist, betrifft er meistens die linke Herzkammer. Der Bereich der Nekrose kann auch in verschiedenen Teilen des Ventrikels lokalisiert werden – der lateralen, anterioren und posterioren Wand sowie im interventrikulären Septum.

Leider sind einige Frauen nicht bereit, sich dem neuen Unglück zu stellen. Es ist eine Sünde, sich zu verstecken, viele Vertreter des stärkeren Geschlechts leiden unter erhöhtem Misstrauen und laufen, sobald etwas in ihrem Herzen sticht, sofort zum Arzt. Dieses Verhalten ist für Frauen weniger charakteristisch, und die Schmerzschwelle bei gebärenden Frauen ist normalerweise sehr hoch. Viele Frauen, die lange Zeit im Haushalt und in der Familie gearbeitet haben, bemerken keine gefährlichen Symptome oder führen sie auf vegetativ-vaskuläre Dystonie, Müdigkeit usw. zurück.

Faktoren, die zum Auftreten eines Herzinfarkts beitragen

In den meisten Fällen trägt unser Leben nicht zur Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems bei. Der Grund dafür ist ständiger Stress und ungesunde Ernährung sowie ein sitzender Lebensstil. Den größten Einfluss auf die Entstehung einer koronaren Herzkrankheit und ein erhöhtes Herzinfarktrisiko haben jedoch schlechte Gewohnheiten: Rauchen und übermäßiges Trinken.

Herzinfarkt Symptome

Also, wie erkennt man die Krankheit rechtzeitig? Glücklicherweise ereignen sich solche kardiovaskulären Katastrophen bei blühender Gesundheit äußerst selten. Fast immer geht eine so gewaltige Krankheit wie ein Herzinfarkt mit ziemlich offensichtlichen Anzeichen einher, die erkannt werden müssen.

Der Hauptrisikofaktor, bei dem die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts sehr hoch ist, ist die koronare Herzkrankheit (KHK). Sie tritt hauptsächlich im Alter auf und äußert sich in der Verstopfung der Herzkranzgefäße mit atherosklerotischen Plaques, die aus Lipoproteinen niedriger Dichte gebildet werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Gehalt an „schlechtem“ Cholesterin im Blut zu überwachen.

Die Verengung des Lumens der Herzkranzgefäße wiederum führt zu einer Zunahme der Belastung des Herzens, wodurch dessen Ressourcen weiter aufgebraucht werden. Irgendwann, zum Beispiel mit einem erhöhten Herzschlag, kann die Plaque platzen und dies führt in der Regel zu einer arteriellen Thrombose. Und alle Gewebe, denen diese Arterie Blut zuführt, beginnen zu sterben.

Bis ein Herzinfarkt aufgetreten ist, manifestiert sich eine Herzkrankheit in Form von periodischen Schmerzen im Brustbein, hauptsächlich nach intensiver körperlicher Anstrengung. In den meisten Fällen lindert die Einnahme von Vasodilatatoren wie Nitroglycerin Anfälle mit Erkrankungen der Herzkranzgefäße. Falls dies jedoch nicht gelingt, kann dies darauf hinweisen, dass ein aktiver Tod von Myokardzellen vorliegt.